Heilung der Erde

Hallo allerseits. Ich bin Christoph. Ich liebe die Natur und das Leben überhaubt. Es ist perfekt. Wir Menschenkinder sind es nicht. Deshalb sollten wir uns wieder etwas zurücknehmen und uns wieder auf das Wesentliche besinnen.

Was wollen alle Menschen?

Gesundheit, Wohlstand, Frieden, Harmonie und Fülle. Kurz Liebe Erfahren. Diese Liebe kann uns Mutter Erde geben, wenn wir sie als lebendiges Wesen erkennen. Augenblicklich können wir loslegen, unsere Erde wieder zum Paradies erstrahlen zu lassen.

Bäume sind die besten Botschafter zwischen Mutter Erde und dem Menschen. Darum sollten wir Bäume als etwas Heiliges ansehen und sie in unseren Lebensraum integrieren.

Skrupellos haben wir fast alle Mutterbäume abgeholzt und die letzten Urwälder werden noch von den denaturierten Menschen vernichtet. Die natürlichste und effizientiste Klimaanlage der Welt wird einfach überall vernichtet. Das muss sofort aufhören.

Ich habe eine Vision. Ich sehe einen grünen Wasserplaneten, durchzogen mit Flüssen, Bächen, Kanälen und begrünten Städten. Eine Architektur, in der Heitec, Bäume und Pflanzen perfekt in den Lebensraum integriert sind. Dazu müssen wir nur das Prinzip des Regenwaldes auf unsere Städte und Dörfer übertragen. So kann diese Vision war werden.

Es ist an der Zeit, dass wir Urwälder und generell alte Bäume unter Schutz stellen. Brachliegendes Land sollte von den Staatengemeinschaften den Arbeitslosen und perspektivenlosen Menschen zur gemeinsamen ganzheitlichen Schafung von Lebensraum zur Verfügung gestellt werden, mit Wohnrecht zu Lebenszeit und Vererbung an die Nachkommen.

Es gibt schon erfolgreiche Projekte: Familienwohnsitze und Gemeinschaftsgärten. Dieses Projekt läuft bereits in Russland. Familien, die in Sibirien auf das Land ziehen, erhalten schon heute von der Regierung gratis ein Stück Land zur Verfügung gestellt, zu Lebenszeit und zur Vererbung an die Nachkommen. Bedingung ist, dass das Land bebaut wird zur Selbsternährung seiner Bewohner. Die Leute helfen sich gegenseitig. Geld braucht man nicht, man teilt alles gegenseitig und hilft sich aus, bis alles selbst wächst und gedeiht.

Interessiert Dich das Thema: Google „Phänomen Anastasia“

Es freut mich, wenn sich mehr Menschen für dieses Thema erwärmen.

Alles Liebe und Gute

Christoph

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s